Ergotherapie im Bereich Psychiatrie

 

Ergotherapeutische Behandlungen in der Psychosomatik und Psychiatrie hat zum Ziel die Wahrnehmung und das Selbstbild (Selbstvertrauen) zu verbessern. Behandelt werden Menschen jeden Alters mit vorübergehenden oder chronischen psychischen Krankheitsbildern.

Körperliche, seelische, soziale und kognitive Fähigkeiten werden gefördert mittels unterschiedlicher therapeutischer Interventionen. Kennenlernen eigener Bedürfnisse und Wünsche, Verbesserung der Frustrationstoleranz, Umgang mit Nähe und Distanz und Verbesserung von Konzentration und Aufmerksamkeit sind nur ein kleiner Teil der therapeutischen Maßnahmen. Ergotherapeuten bieten die Möglichkeit innerhalb der Therapie kreativ und ausdruckszentriert tätig zu sein.

Das therapeutische Setting kann je nach Bedürfnis im geschützten Rahmen der Praxisräume oder auch mit Begleitung im beruflichen (Jobcoaching) oder privaten Alltag stattfinden.

Das große Spektrum der psychiatrischen Erkrankungen, Diagnosen und psychosozialen Störungen reicht von Angst- und Zwangsstörungen, Belastungs- und Anpassungsstörungen, Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen, affektiven Störungen wie Depressionen und Manien, bis hin zu Psychosen.

Betroffen sind häufig auch Menschen im höheren Alter mit dementiellen Erkrankungen.

Ziel ist wie immer, größtmögliche Selbstständigkeit im Alltag.

Sprechen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Kontakt